Carlos Marighella – Handbuch der Stadtguerilla Teil 1

Carlos Marighella trat Anfang der 30er der Kommunistischen Partei Brasiliens bei, machte dort politische Karriere und wurde sogar Kongressabgeordneter. Nachdem das brasilianische Militär Mitte der 60er die Macht an sich riss, ging er in den Untergrund und organisierte den bewaffneten Widerstand. Seine taktisch-politischen Handlungsanweisungen über die Organisierung eines bewaffneten Widerstands erscheinen außerhalb Brasiliens zuerst 1970 im englischsprachigen Raum unter dem Titel “Minimanual of the Urban Guerilla”, fanden aber innerhalb weniger Monate weltweite Verbreitung, allein in der BRD und Westberlin erschienen mehrere übersetzte Nachdrucke, teilweise mit Tarnumschlag. Auch die neugegründeten bewaffneten Gruppen von RAF bis Bewegung 2. Juni bezogen sich auf das Manual von Carlos Marighella. Er selber war schon am 4. November 1969 in einen Hinterhalt des brasilianischen Militärs geraten und erschossen worden. Wir setzen mit diesem Beitrag unsere Reihe der historischen Dokumente zum bewaffneten Antagonismus fort.

Sunzi Bingfa

Continue reading „Carlos Marighella – Handbuch der Stadtguerilla Teil 1“