Sūnzǐ Bīngfǎ Nr. #10 – 30. November 2020

Sūnzi Bīngfa Nr. #10 – 30. November 2020. Themen in dieser Ausgabe: „Die Arbeiter müssen das letzte Wort haben, nicht diejenigen, die außen vor stehen“- Ein Interview zum italienischen Operaismus, Antiautoritäre Resignation: Die eigene Unfähigkeit ist die neue Stärke der Rechten, Cars, Riots und Black Liberation, Der Wind weht, wo er will, Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus – Folge 3: Frumka Plotnicka, Zum 6. Dezember in Griechenland – Ein Blick in eine andere Welt, Über die kommende Zeit, Tout le monde déteste la police – Zur Demo am 28. November in Paris, Wir sind im Dunkeln am Suchen.

Tout le monde déteste la police – Zur Demo am 28. November in Paris

100.000, 150.000 oder gar 200.000 Demonstrant*innen, wie von den Organisator*innen gezählt, eine riesige Menschenmenge ist am Samstag durch Paris gezogen. Mitten im Pandemie Ausnahmezustand. Der Anlass war der berüchtigte Gummi-Paragraf 24 des neuen Sicherheitsgesetzes (Loi Sécurité Globale), das am Mittwoch verabschiedet wurde und das zukünftig das Dokumentieren und Veröffentlichen von Polizeigewalt unter Strafe stellt, sollten dadurch in irgendeiner Art und Weise die beteiligten Bullen “geschädigt” werden. Nachdem vor einigen Tagen ein Video viral ging, das die minutenlange Misshandlung des Musikproduzenten Michel Zecler durch mehrere Bullen zeigte, musste sogar Macron zurückrudern und kündigte eine “Überarbeitung” des bereits verabschiedeten §24 durch “Experten” an.

Continue reading „Tout le monde déteste la police – Zur Demo am 28. November in Paris“

Cars, Riots und Black Liberation

Shemon and Arturo

Die Aufstände internationalisieren sich schon länger, die Parolen der Riots reisen um die Welt, tout le monde deteste la police, aber auch die Taktiken werden aufgegriffen, die Regenschirme fanden ihren Weg von Hongkong bis nach Neukölln, wir sind ja in der Sunzi Bingfa auch schon darauf eingegangen, z.B. im Beitrag Aufruhr-Logistik, der ja auch aus den USA kam oder in Willkommen an der vordersten Front der Zusammenstösse: Jenseits von Gewalt und Gewaltlosigkeit, der von chinesischen Genoss*innen geschrieben wurde. Gewissermaßen setzen wir also eine Reihe mit diesem Beitrag fort, der auf Mute erschienen ist. Sunzi Bingfa

Continue reading „Cars, Riots und Black Liberation“

„Die Arbeiter müssen das letzte Wort haben, nicht diejenigen, die außen vor stehen“- Ein Interview zum italienischen Operaismus

Ralf Ruckus hat dieses Interview mit Ferruccio Gambino (1) im April 2018 in Padua geführt. Das Interview ist Teil einer chinesischen Textsammlung zu den Kämpfen und theoretischen Untersuchungen in den italienischen 1960er und 1970er Jahren, mit Schwerpunkt auf dem Operaismus und seiner Kritik. Das Interview zieht auch eine Verbindungslinie zwischen den (Binnen) Migrationsbewegungen und den daraus resultierenden Klassenkämpfen im Italien der Nachkriegsordnung und der derzeitigen Entwicklung in China. Wir haben es aus dem englischen übersetzt und setzen damit unsere Reihe zur italienischen Autonomia und der italienischen Arbeiter*innenbewegung fort. Sunzi Bingfa

Continue reading „„Die Arbeiter müssen das letzte Wort haben, nicht diejenigen, die außen vor stehen“- Ein Interview zum italienischen Operaismus“

Zum 6. Dezember in Griechenland – Ein Blick in eine andere Welt

Dieser Text erschien im Mai 2010 auf Turbellaria, er wurde dann vor 2 Jahren von Sebastian Lotzer ins deutsche übertragen. Wir übernehmen ihn auf Sunzi Bingfa zum Jahrestag des Mordes an Alexis Grigoropoulos, der in diesem Jahr unter den Bedingungen des Pandemie Ausnahmezustandes stattfindet, weil er einen anderen Blick auf die Geschehnisse am und nach dem 6. Dezember 2008 in Griechenland wirft.

Continue reading „Zum 6. Dezember in Griechenland – Ein Blick in eine andere Welt“

Über die kommende Zeit

Giorgio Agamben

Einige weitere Zeilen eines Mannes, der fast allein im Sturm der scheinheiligen Entrüstung stand im Frühjahr des Jahres 2020, als in Europa die gesamte Welt in Wahnsinn und Unterwerfung gefallen zu sein schien. Der Ketzerei beschuldigt von den neuen Hohepriestern der Macht. Wir sind glücklich und stolz ihn an unserer Seite in diesem asymmetrischen sozialen Bürgerkrieg zu wissen, denn um nicht weniger geht es in diesen Tagen. Sunzi Bingfa

Continue reading „Über die kommende Zeit“

Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus – Folge 3: Frumka Plotnicka

Resi Lucetti

Die Serie ‘Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus’ soll Frauen ehren, die Widerstand gegen das NS Regime leisteten und dies oftmals mit ihrem Leben bezahlten. Über diese Frauen ist der Nachwelt kaum etwas bekannt, oftmals finden sich trotz Recherche nur wenige Informationen über ihr Leben und ihren Kampf. Gerade deshalb haben wir uns entschieden, diese Zeugnisse zu veröffentlichen.

Continue reading „Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus – Folge 3: Frumka Plotnicka“

Antiautoritäre Resignation: Die eigene Unfähigkeit ist die neue Stärke der Rechten

Anarchist Fox

Fundamentalkritische Wortmeldungen aus dem deutschsprachigen anarchistischen und antagonistischen Raum zum Ausnahmezustand in dem wir mittlerweile seit acht (!) Monaten leben, sind immer noch mit der Lupe zu suchen. Deshalb übernehmen wir den folgenden Text von Anarchist Fox und danken der Autorin und den Gefährt*innen vom Schwarzen Pfeil dafür, dass sie uns diesen Text zugesandt haben. Sunzi Bingfa

Continue reading „Antiautoritäre Resignation: Die eigene Unfähigkeit ist die neue Stärke der Rechten“

Wir sind im Dunkeln am Suchen

Jennifer Bennett

“Einige Punkte zu den Corona Papers 1-5 die im Autonomie Magazin veröffentlicht wurden.” – Wir veröffentlichen diesen Beitrag mit Freude, weil hier eine Diskussion untereinander, miteinander stattfindet, etwas was wir schon länger, aber besonders seit dem März vermissen. Der Text erinnert an grundsätzliche Fragestellungen, die einmal vor gar nicht so langer Zeit, besonders vorangetrieben durch eine feministische Linke, selbstverständlich waren. Sunzi Bingfa

Continue reading „Wir sind im Dunkeln am Suchen“

Der Wind weht, wo er will

Jeanne Casilas

„Kunst ist wie Feuer, sie wird aus dem geboren, was brennt.“

Jean-Luc Godard

Eine weitere (sinngemäße) Übersetzung aus der von uns hochgeschätzten Lundi Matin. Zeilen wie diese sind es, die uns daran hindern endgültig den Verstand und die Liebe zu den Menschen zu verlieren, bei all der Gleichgültigkeit und Begriffslosigkeit, die uns wie eine Wüste umgibt. Sunzi Bingfa

Continue reading „Der Wind weht, wo er will“