Sūnzǐ Bīngfǎ Nr. #42 – 14. November 2022

SŪNZǏ BĪNGFǍ NR. #42 – 14. November 2022 ALS PDF DATEI:

Online lesen (PDF): sunzibingfa42

Print-Version (PDF): sunzibingfa42-print

Supplement Post Covid Riot Prime Manifest Trilogie von Doc McCoy (2021 – 2022). Komplett als PDF:

Online lesen (PDF): postcovidtrilogie

Print-Version (PDF): postcovidtrilogie-print

Themen in diese Ausgabe:

Die ökologischen Kämpfe des 21. Jahrhunderts (in der Nähe von Sainte-Soline z.B.)

Post Covid Riot Prime Manifest – Roter Oktober

Enteignung und das Recht auf Leben [Part I]

Wir haben keine Angst vor den Ruinen

Über den ‘Smart Control Room’ und die Zugangsgebühr in Venedig

Die ‘League of Revolutionary Black Workers’ und die kommende Revolution

Die ökologischen Kämpfe des 21. Jahrhunderts (in der Nähe von Sainte-Soline z.B.)

Lundi Matin

Während hierzulande weiterhin geklebt und appelliert wird und die absolute Zuspitzung in den ökologischen Kämpfen das Verteilen von etwas Farbe an Parteizentralen bedeutet, erinnerte das letzte Oktoberwochenende in Frankreich etwas an die Kämpfe gegen die Atomindustrie in den 70er und 80er hierzulande. Trotz eines Versammlungsverbotes versammelten sich mehrere tausend Menschen in der Nähe des kleinen Ortes Sainte-Soline, um gegen den Bau gigantischer Wasserbecken für die Landwirtschaft zu demonstrieren, die das Ökosystem weiter schädigen werden. 1700 Bullen, sechs Hubschrauber, Drohnen,… das ganze Arsenal konnte nicht verhindern, dass die Demonstranten in 3 Fingern zum Bauplatz gelangten. Die Bullen setzten über Stunden Tränengas und Offensivgranaten ein, der ‘rote Finger’ zeigte sich allerdings gut gerüstet und setzte den Bullen mit Molotows und mitgeschleppten Wurfgeschossen ordentlich zu, teilweise mussten die Repressionsorgane flüchten.

„Die ökologischen Kämpfe des 21. Jahrhunderts (in der Nähe von Sainte-Soline z.B.)“ weiterlesen

Post Covid Riot Prime Manifest Trilogie – Komplett – PDF Version

Doc McCoy’s ‘Post Covid Riot Prime Manifest’ ist eine Trilogie, die ursprünglich in 12 Teilen auf ‘non copyriot’ veröffentlicht wurde.

Die Trilogie wurde am 14. November 2022 als Supplement in Sūnzǐ Bīngfǎ #42 veröffentlicht.

„Post Covid Riot Prime Manifest Trilogie – Komplett – PDF Version“ weiterlesen

Enteignung und das Recht auf Leben [Part I]

In Zeiten steigender Lebenshaltungskosten ist es immer wieder interessant, auf die Aktionen illegalistischer Anarchist*innen zurückzublicken. Zwei von ihnen waren Clément Duval und Marius Jacob. Wir haben für diese Ausgabe von Sunzi Bingfa Auszüge über Illegalismus, über und von Clement Duval aus Disruptive Elements übersetzt. Nach einer kurzen Einführung über den Illegalismus in Frankreich im 19. Jahrhundert folgt ein biographischer Text über Clément Duval. Danach dokumentieren wir 2 Texte von Clément Duval und einen Nachruf. In der nächsten Ausgabe von Sunzi Bingfa (#43) wird die Serie über Illegalismus mit einer Kurzbiografie und einem Text von Marius Jacob fortgesetzt. Sunzi Bingfa

„Enteignung und das Recht auf Leben [Part I]“ weiterlesen

Über den ‘Smart Control Room’ und die Zugangsgebühr in Venedig

Antifaschistische Gruppe gegen den grünen Pass – Venedig Mestre

Der Beitrag erschien auf dem Blog der ’feministischen und lesbischen Koordination von Kollektiven und Einzelpersonen – Rom’ und wurde von uns übersetzt, weil er u.a. die Verzahnung von Corona Ausnahmezustand und den Techniken zur Kontrolle des sozialen Raumes sehr anschaulich aufzeigt und verdeutlicht, dass diese Entwicklung nicht auf China beschränkt ist. Sunzi Bingfa

„Über den ‘Smart Control Room’ und die Zugangsgebühr in Venedig“ weiterlesen

Die ‘League of Revolutionary Black Workers’ und die kommende Revolution

Eric Perkins

Wir haben den Beitrag aus ‘Radical America’, Jahrgang 5, Nr. 2 (1971) für die Sunzi Bingfa übersetzt, weil dieser Strang der schwarzen Mobilisierung und Organisierung hierzulande kaum bekannt ist und in der (auch der linken und ‘schwarzen’) Geschichtsschreibung kaum auftaucht. Die Motive dafür, Klassenkampf und die Selbstorganisierung unterdrückter ethnischer Minderheiten nicht zusammendenken zu wollen, dürften klar sein. Gerade daraus ergeben sich aber die wichtigen revolutionären Fragestellungen, wie der Aufstand nach dem Mord an George Floyd gezeigt hat. Wie immer bei diesem Thema sind bestimmte Übersetzungsleistungen nicht 1:1 möglich, wir haben uns dafür entschieden, nah beim englischsprachigen Original zu bleiben und Anführungszeichen zu verwenden. Sunzi Bingfa

„Die ‘League of Revolutionary Black Workers’ und die kommende Revolution“ weiterlesen

Der Lorenz Klau

 

Ronald Fritzsch und Ralf Reinders

Am gestrigen Donnerstagabend, dem 10.11.2022, ist Ronald ‘Ronny’ Fritzsch in Berlin verstorben. Er war eines der Gründungsmitglieder der Bewegung 2. Juni. Unter anderem wegen der Entführung des Berliner CDU-Vorsitzenden  Peter Lorenz 1975 wurde er zu über 13 Jahren Knast verurteilt, die er fast komplett absaß. Der ‘Lorenz-Klau’, die Gefangennahme des CDU-Spitzenkandidaten für die Bürgermeisterwahl in West-Berlin, brachte fünf Gefangenen aus der RAF und der Bewegung 2. Juni die Freiheit. Im Gegenzug für die Freilassung von Peter Lorenz wurden die fünf nach Südjemen ausgeflogen. In Erinnerung an Ronald Fritsch stellen wir ein Interview mit ihm und Ralf Reinders online, das die beiden 1995 der jungen welt gaben. Das Interview findet sich auch im Buch des ID Verlags: “Die Bewegung 2. Juni – Gespräche über Haschrebellen, Lorenzentführung und Knast”, das ebenfalls 1995 erschien. Wir haben das Zeitdokument leicht bearbeitet, damit es besser lesbar ist. Sunzi Bingfa

„Der Lorenz Klau“ weiterlesen

Sūnzǐ Bīngfǎ Nr. #41 – 17. Oktober 2022

Sūnzǐ Bīngfǎ Nr. #41 – 17. Oktober 2022 als PDF Datei:

Online lesen (PDF): sunzibingfa41

Print-Version (PDF): sunzibingfa41 -print

Bonus Beitrag in der PDF Ausgabe: In Erinnerung an Klaus Jürgen Rattay

Themen in diese Ausgabe:

Kriegstagebuch aus der Ukraine [Part 3]: Unter Beschuss

Die Vorstellungswelten der Revolte dekolonialisieren

Nein zum immerwährenden Ausnahmezustand gegen unsere Kämpfe und Bewegungen (zur Situation von Cesare Battisti)

Geronto-Faschismus

Internationale Reaktionen auf den Tod der Gefangenen in Stammheim 1977

Vergessen Sie „Liberté“ – Die amerikanischen Ureinwohner des 17. Jahrhunderts wussten viel mehr über Freiheit als ihre französischen Kolonisatoren