Marcello Tari und das Problem der Destitution – Revolutionäre sind Aktivisten der Endzeit

Achim Szepanski

(Wir halten uns in diesem Essay eng an Taris Text (1) und bringen Kritik nur in einigen Einwürfen ein, weil der Text im deutschsprachigen Raum doch weitgehend unbekannt sein dürfte. Um eine weitere Auseinandersetzung und eine eindringliche Kritik zu üben, bedürfte es wohl eines weiteren Essays.)

„Marcello Tari und das Problem der Destitution – Revolutionäre sind Aktivisten der Endzeit“ weiterlesen

Sūnzǐ Bīngfǎ #36 – 02. Mai 2022

Sūnzǐ Bīngfǎ wird vierwöchentlich veröffentlicht.

Sūnzǐ Bīngfǎ Nr. #36 – 02. Mai 2022 als PDF Datei:

Online lesen (PDF): sunzibinfa36

Print-Version (PDF): sunzibinfa36-print

Themen in diese Ausgabe:

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level – Doc McCoy

Erklärung bezüglich der Riots – gegen diese Welt der Cops [Schweden]Autonom Organisering & Södra Klubben

Umkehrung der PerspektiveHanna Mittelstädt

Anarchistische Vorschläge für die Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Zukunft (Roadmap)Anarchistische Versammlung Valparaíso

Ausnahmezustand und Bürgerkrieg – Giorgio Agamben

Das dunkle Jahrhundert von Elsa Morante und Elena Ferrante [Teil 2]

Erster Mai 1998 Leipzig – Nazi Aufmarsch stoppen (gestoppt!)

Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level

Doc McCoy

Zwanzig weitere Anmerkungen zu den gegenwärtigen Konfliktualitäten und Perspektiven. (21-40) Der erste Teil des Post Covid Riot Prime Manifest findet sich u.a. hier, bzw. kann in gedruckter Form als Broschüre hier bestellt werden. Der Beitrag erschien zuerst in vier Teilen auf Non Copyriot. Im Beitrag findet ihr Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level auch als PDF Datei (Online lesen und Print)

„Post Covid Riot Prime Manifest – Next Level“ weiterlesen

Erklärung bezüglich der Riots – gegen diese Welt der Cops [Schweden]

Autonom Organisering & Södra Klubben

Drei Tage der Militanz haben die bürgerliche Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttert. Von der äußersten Rechten bis hin zu Gruppen, die sich als „links“ bezeichnen, stehen alle hinter der Polizei: eine Polizei, die auf Jugendliche schießt, die Menschen mit Fahrzeugen angreift, die bereit ist zu töten. Eine Polizei, die die „rücksichtslosen Menschen“ unter den Demonstranten ausfindig macht, aber keine Worte für diejenigen findet, die provozieren und Islamophobie und Rassismus verbreiten. Eine Polizei, die droht und Verbindungen zu kriminellen Banden „findet“, aber kein Problem damit hat, Faschisten zu schützen. Die einzige kriminelle Bande ist die Polizei und ihr politischer Chef.

„Erklärung bezüglich der Riots – gegen diese Welt der Cops [Schweden]“ weiterlesen

Anarchistische Vorschläge für die Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Zukunft (Roadmap)

Anarchistische Versammlung Valparaíso

Chile hat einen neuen Präsidenten, ein ehemaliger “Aktivist”, die traditionelle Linke und ihre Medien feiern den Prozeß, der scheitern wird, wie all die anderen linken, progressiven Versionen vom Staat. Die Bullen gehen weiter jeden Freitag mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor, die weiterhin die bedingungslose Freilassung der Gefangenen der Revolte der letzten beiden Jahre fordern, die Linke “an der Macht” faselt etwas von “Reform der Carabineros,” wir ziehen es vor die Protagonist*innen der Revolte der letzten beiden Jahre selbst zu Wort kommen zu lassen. Die Übersetzung eines Textes von Gefährt*innen aus Valparaíso. Sunzi Bingfa

„Anarchistische Vorschläge für die Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Zukunft (Roadmap)“ weiterlesen

Ausnahmezustand und Bürgerkrieg

Giorgio Agamben

In einem vor einigen Jahren veröffentlichten Buch: Stásis. Der Bürgerkrieg als politisches Paradigma” habe ich versucht zu zeigen, dass im klassischen Griechenland die Möglichkeit – ich betone das Wort „Möglichkeit“ – des Bürgerkriegs als eine Stufe der Politisierung zwischen dem Oikos und der Polis fungierte, ohne die das politische Leben nicht denkbar gewesen wäre.

„Ausnahmezustand und Bürgerkrieg“ weiterlesen

Das dunkle Jahrhundert von Elsa Morante und Elena Ferrante [Teil 2]

Wir haben einen Beitrag aus The Trans Metropolitan Review über die Werke von Elsa Morante und Elena Ferrante übersetzt. In dieser Ausgabe veröffentlichen wir Teil 2. Teil 1 findet ihr hier. Sunzi Bingfa

„Das dunkle Jahrhundert von Elsa Morante und Elena Ferrante [Teil 2]“ weiterlesen

Erster Mai 1998 Leipzig – Nazi Aufmarsch stoppen (gestoppt!)

Eine Materialsammlung über eine der gelungensten Antifa Massenaktionen nach der Wiedervereinigung am 1. Mai 1998 in Leipzig, bei dem etliche Nazis ordentlich was abbekamen und 4000-5000 angereisten Faschisten am Ende, entgegen aller vollmundigen Ankündigungen, nur eine stationäre Kundgebung gelang. Neben etlichen kaputten Nazikarren litt auch die Moral der ‘kämpfenden Truppe’ und Worchs missglückte Versuche in den Folgejahren die “Schmach von Leipzig wiedergutzumachen”, waren auch nicht gerade von Erfolg gekennzeichnet. Möglich wurden die antifaschistischen Erfolge an diesem Tag vor allem durch ein massenhaftes dezentrales Vorgehen und eine gut vorbereitete Logistik, worauf auch der Auszug aus dem VS Bericht verweist. Aus der Geschichte lernen heißt…Sunzi Bingfa

„Erster Mai 1998 Leipzig – Nazi Aufmarsch stoppen (gestoppt!)“ weiterlesen